[dropbox]

Informationen über ZendTo

E-Mail-Nachrichten mit großen Anhängen können von Providern auch geblockt werden. Selbst beim Verwenden von Web-Mail-Services treten diese Probleme auf.
Um z.B. den Anhang einer Outlook-Mail zu senden gibt es Probleme,entweder ist die Datei zu groß oder der Empfänger kann solche großen E-Mails nicht empfangen.
Mit Hilfe dieses Services können Sie größere Dateien anderen Personen effizient und schnell zur Verfügung stellen.
End-to-End Verschlüsselt oder zusätzlich mittels Passphrase (Geheimwort) verschlüsselt.
Das Geheimwort wird nicht gespeichert und muss dem Empfänger persönlich übermittelt werden.
(Telefon, Fax, Brief) Zwei-Wege Authentifizierung .

Ein interner Nutzer darf Dateien an jeden senden, unabhängig davon, ob er ein interner oder ein externer Nutzer ist. Ein externer Nutzer darf nur Dateien an einen internen Nutzer senden wenn er dazu eingeladen wurde oder die Linkanforderung freigeschaltet ist (E-Verifizierung erforderlich).

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie ein Benutzer mehrere Dateien gleichzeitig ablegen kann:
  • Klicken Sie auf der Dropoff-Seite auf die Schaltfläche "Dateien hinzufügen" und wählen Sie eine oder mehrere Dateien gleichzeitig aus.
  • Ziehen Sie mehrere Dateien gleichzeitig auf die Abgabeseite (Bildschirmseite)
  • Vermeiden Sie es komprimierte Dateien zu versenden, da nicht alle Empfänger die Möglichkeit haben diese Daten zu entpacken.
Wenn ein Benutzer eine Datei für jemanden zur Verfügung stellen möchte, braucht er nur einige Informationen über sich und den Empfänger einzugeben. Zudem muss er die Daten auswählen, die hochgeladen werden sollen. Nach dem erfolgreichen Upload der Daten erhält der Empfänger eine E-Mail mit einem Link, um die Daten herunterzuladen. Außerdem erhält der Empfänger noch weitere Informationen, mit denen er die Identität des Absenders verifizieren kann.

Eine Datei herunterladen:
Es gibt zwei Wege, über die man eine hinterlegte Daten herunterladen kann:
  • Benutzer können den Link, der ihnen per E-Mail zugesand wurde, anklicken.
  • Benutzer, die bereits eingeloggt sind, können in ihrer Inbox die hinterlegten Dateien abrufen. Die Informationen aus der E-Mail werden dazu nicht benötigt.
Zusätzlich werden dem Empfänger einige weitere Informationen zur Verfügung gestellt:
  • Eine Liste der Dateien, die hochgeladen wurden.
  • Sender- und Empfängerinformationen, die der Sender beim Hochladen der Datein eingegeben hat.
  • Den Namen des Rechners und/oder die IP-Adresse, von wo aus die Dateien hochgeladen wurden.
  • Die Anzahl der erfolgreichen Downloads der Daten.
Der Empfänger hat 14 Tage Zeit, die gespeicherten Dateien herunterzuladen. Nach Ablauf der 14 Tage werden die Daten automatisch gelöscht.

Bitte beachten Sie, dass die hochgeladenen Dateien auf Viren überprüft werden. Dies kann aber nicht als Garantie gesehen werden, dass alle Dateien virenfrei sind. Zur Sicherheit sollten sie nur Daten von Absendern herunterladen, die Sie kennen bzw. von denen sie Daten erwarten. Durch das Kontrollieren der IP-Adresse des Senders kann zudem festgestellt werden, ob es sich um eine gefälschte E-Mail handelt.


Datenschutz

Alle Dateien, die Sie hochladen, werden ausschließlich in Deutschland gespeichert. Das Rechenzentrum in Frankfurt ist nach ISO 27001 zertifiziert (TÜV) und gehören zu den sichersten weltweit.

Durch den deutschen Datenschutz und hohe Sicherheitsstandards, die wir uns freiwillig auferlegen, sind Ihre Daten perfekt gesichert – so sicher wie in einem Tresor.
Mit der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, verschlüsseln Sie Ihre Dateien direkt in der Software. Dank Passphrase-Verschlüsselung legen Sie Ihre Dateien so ab, dass kein anderer diese öffnen kann. Nur Sie allein kennen den Schlüssel..
Keine Backup´s und kein Auslagern Ihrer Daten. Keine Wiederherstellung gelöschter Daten.

Fortsetzen eines Downloads

Die meisten Web-Browser unterstützen das Fortsetzen von Downloads. Dies bedeutet, dass ein Download, der zwischendruch abgebrochen wurde, wieder aufgenommen werden kann ohne alles noch einmal herunterladen zu müssen.

unterstüzt die nötigen, serverseitigen Gegebenheiten, um einen Download fortzusetzen, so wie es im HTTP 1.1 Standard beschrieben ist.

Datei-Größenbeschränkungen für Uploads

Ob eine hochgeladene Datei größer sein darf als 2 GB, hängt von dem eingesetzten Browser ab. Folgende gängige Browser wurden getestet:

 BrowserUploads > 2 GB?
M
A
C
Safari 5.x JA
Chrome JA
Firefox 5.x JA
Opera 10.x JA
P
C
Internet Explorer 6 NEIN
Internet Explorer 7 NEIN
Internet Explorer 9 64-bit JA
Firefox 5.x JA
Opera 10 JA

Die Dateigröße einer hochgeladenen Datei ist limitiert. Für Browser, die auch größere Dateien übertragen können ist das Limit auf 20.0 GB pro Datei oder 20.0 GB für den gesammten Upload gesetzt.


Mögliche Fehler beim Hoch- oder Herunterladen einer großen Datei könnten sein:
  • Ihre Internetverbindung wird unterbrochen, während eine Datei heruntergeladen wird
  • Ein Fehler wird angezeigt, der besagt, dass keine Dateien hochgeladen werden konnten
Diese Fehler können auftreten, wenn Ihre Internetverbindung zu langsam ist, um großen Dateien innerhalb von 2 Stunden hochzuladen.

[php5] Based upon the original Perl UD software written by Doke Scott. Version 5.23-2 has been developed by Julian Field.

Hintergrund Vektor erstellt von vector_corp - de.freepik.com